Hypo Tirol Volleyballteam
NÄCHSTES HEIMSPIEL
HYPO TIROL Volleyballteam
vs.
Posojilnica AICH/DOB

Mi, 26.04.2017
20:20 Uhr
TICKETS
Tickets Ligapartner
Ligapartner
Facebook
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
Ligapartner
HOME | AKTUELLE NEWS
„Wollen vor unseren Fans den Aufstieg fixieren!"
 
 
Das HYPO TIROL Volleyballteam hat sich mit einem 3:1 Auswärtssieg bei Hapoel Mate Asher AKKO in der 2017 CEV Volleyball Champions League eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen und will am Mittwoch, 09. November 2016, um 20:15 Uhr in der Innsbrucker Olympiahalle den Aufstieg fixieren.
 
 
Head Coach Daniel Gavan: „Wir müssen das gute Spiel von Israel bestätigen und wollen unbedingt vor unseren Fans ein schönes Spiel in der Olympiahalle zeigen und den Aufstieg fixieren. Es gibt im Sport keine halben Sachen, das heißt, wir müssen noch einmal von Beginn an voll auf Sieg spielen. Hapoel hat ebenfalls eine gute Mannschaft und sie werden sicherlich nochmals alles riskieren. Unsere Jungs sind aber auf alle Fälle bereit zu kämpfen und ich bin zuversichtlich, dass wir mit unserem breiten Kader auch zu Hause gewinnen können. Wir freuen uns bereits auf unseren ersten Auftritt in der Olympiahalle in der heurigen Saison!“
 
Durch den 3:1 Auswärtserfolg in Israel würde den Tirolern rein theoretisch 2 gewonnen Sätze zum Aufstieg in die 3. Runde genügen. Das Team um Head Coach Daniel Gavan wird aber wie auch schon im Hinspiel von Beginn an mit höchster Konzentration agieren und vom ersten Punkt an voll auf Sieg spielen. Die Mannschaft will mit einem Sieg vor seinen eigenen Fans und Zuschauern den Aufstieg fixieren.

Ausschlaggebend für den Sieg im Hinspiel war unter anderem auch die starke Service- und Blockleistung der Tiroler mit insgesamt 17 direkten Punkten am Block und 7 direkten Servicepunkten. Eine weiterer Faktor zum Erfolg war auch die Variabilität im Angriff des österreichischen Meisters. Während Renee Teppan in der ersten Hälfte das Angriffsspiel der Tiroler dominierte, avancierte Stanislav Masliev im vierten Satz zum Punktegaranten und Alex Tusch übernahm die Rolle des „Regisseurs“ anstelle von Murat Yenipazar.

Diese Variabilität durch den breiten und qualitativ hochwertigen Kader will das HYPO TIROL Volleyballteam auch im Heimspiel in der Olympiahalle von Beginn an forcieren und den Angriff von Hapoel Mate Asher AKKO abwehren. Man erwartet sich eine angriffslustige und sehr risikofreudige Mannschaft aus Israel, welche nach der Heimniederlage jetzt in Innsbruck nochmals alles versuchen wird.
 
2017 CEV Volleyball Champions League:
2. Runde:
Rückspiel, Mittwoch, 09. November 2016
20:15 Uhr: HYPO TIROL Volleyballteam vs. Hapoel Mate Asher Akko (ISR)
Olympiahalle Innsbruck
LIVE ORF Sport+
LIVE Laola1.tv

2. Runde:
Hinspiel, Samstag, 05. November 2016
Hapoel Mate Asher Akko (ISR) vs. HYPO TIROL Volleyballteam 1:3 (-22, 22, -21, -11)
Topscorer: Ortiz 24, Goldrin 11, Sokolov 8 bzw. Teppan 22, Masliev 20, Juhkami 11
Sara Sport Hall Nahariya
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA