Hypo Tirol Volleyballteam
NÄCHSTES HEIMSPIEL
HYPO TIROL Volleyballteam
vs.
Posojilnica AICH/DOB

Mi, 26.04.2017
20:20 Uhr
TICKETS
Tickets Ligapartner
Ligapartner
Facebook
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
Ligapartner
HOME | AKTUELLE NEWS
6 Punkte in zwei Tagen!
 
 
Das HYPO TIROL Volleyballteam gewinnt nach dem gestrigen 3:0 Sieg gegen SG MusGym Salzburg nur knapp 22 Stunden später gegen die SG VCA Amstetten/hotVolleys mit 3:1 (21, 13, -25, 14). Jetzt wartet der SK Posojilnica Aich/Dob.
 
 
Head Coach Daniel Gavan: „3 Punkte, das haben wir geschafft. Mit der Leistung bin ich nicht zufrieden, vor allem im dritten Satz haben wir nachgelassen und für den Gegner gespielt. Sowas darf uns nicht passieren weil wir wissen, dass alle unsere Gegner immer höchst motiviert gegen uns antreten. Ich hoffe dass uns das in Zukunft nicht mehr passiert. Nach dem verlorenen Satz haben wir wieder konsequent gespielt und unserem Gegner keine Chance gelassen. Jetzt konzentrieren wir uns auf das erste Duell mit Aich/Dob in dieser Saison."

Der amtierende Meister erwischte in der Innsbrucker USI Halle einen guten Start und konnte sich sofort von Beginn an absetzen. In der Mitte des ersten Satzes ließ der Druck der Tiroler etwas nach und Amstetten holte Punkt für Punkt bis zum Stand von 19:18 aus Sicht der Hausherren auf. Ab diesem Zeitpunkt agierte die Mannschaft um Head Coach Daniel Gavan wieder mit mehr Effizienz und holte sich mit 25:21 den ersten Satzgewinn.

Im zweiten Satz konnte der Titelverteidiger schnell mit 8:2 davonziehen und anders als noch in Satz 1 ließ man den Gästen in diesem Durchgang nie eine Chance. 16:9, 19:10 und 22:12 waren die Zwischenstände bis zum ersten Satzball bei 24:13 und der 2:0 Satzführung bei 25:13.

Das HYPO TIROL Volleyballteam präsentierte sich auch zu Beginn des dritten Satz sehr konzentriert und effizient in seinem Spiel. Die Hausherren schienen an diesem Abend keinen Zweifel über den Sieger aufkommen zu lassen und marschierten in Richtung des 3:0 Sieges. Doch am Ende des Satzes gelang es den Tirolern nicht den Sack zu zumachen. 2 Matchbälle ließ der Gastgeber ungenützt und musste sich letztlich noch mit 25:27 in diesem Satz geschlagen geben.

Mit der „berühmten“ Wut im Bauch über den Satzverlust kamen die Tiroler mit neuem Elan zurück aufs Feld im vierten Satz und agierten wieder mit der notwendigen Konsequenz. Die Mannschaft um Head Coach Daniel Gavan ließ ab jetzt kein Aufbäumen der Gäste mehr zu und beendete mit 25:16 dieses Spiel mit 3:1.

Ab jetzt heißt es volle Konzentration auf das erste Aufeinandertreffen mit Vizemeister SK Posojilnica Aich/Dob. Am Donnerstag, 01. Dezember 2016, trifft das HYPO TIROL Volleyballteam auswärts in der JUFA Arena Bleiburg auf seinen Herausforderer.
 
AVL 2016/2017:
SO, 27. November 2016
HYPO TIROL Volleyballteam vs. SG VCA Amstetten/hotVolleys 3:0 (21, 13, -25, 14)
Topscorer: Teppan 25, Juhkami 20, Masliev 13 bzw. Tröthann 22, Landfahrer 10, Zelenika 7
USI Halle Innsbruck


AVL 2016/2017:
SA, 26. November 2016
HYPO TIROL Volleyballteam vs. SG MusGym Salzburg 3:0 (16, 13, 16)
Topscorer: Masliev 15, Krol 14, Kronthaler 8 bzw. Moser H. 9, Schmiedbauer 7, Moser R. 5
USI Halle Innsbruck
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA