Hypo Tirol Volleyballteam
NÄCHSTES HEIMSPIEL
HYPO TIROL Volleyballteam
vs.
Posojilnica AICH/DOB

Di, 11.04.2017
20:20 Uhr
TICKETS
Tickets Ligapartner
Ligapartner
Facebook
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
Ligapartner
HOME | AKTUELLE NEWS
0:3 gegen den MEVZA Titelverteidiger!
 
 
Das HYPO TIROL Volleyballteam verliert nach 2 knappen Sätzen das MEVZA Schlagerspiel gegen Titelverteidiger Ach Volley Ljubljana (SLO) mit 0:3 und muss damit die zweite Niederlage beim MEVZA Turnier in Myjava (SVK) hinnehmen.
 
 
Head Coach Daniel Gavan: „Ein katastrophales MEVZA Turnier für uns mit 0 Punkten. Das Spiel von gestern hat uns für heute viel Kraft gekostet. Vor allem Stefan Chrtiansky jr. war nicht eingeplant über fast 6 Sätze zum Einsatz zu kommen. Über knapp 2 Sätze haben wir sehr gutes Volleyball gezeigt, insgesamt 2 Sätze über das ganze Turnier ist aber natürlich zu wenig. Das wird heuer denke ich eine sehr interessante MEVZA Saison werden, alle Mannschaften haben zumindest einmal bereits verloren und das wird bis zum Ende ganz spannend. Jetzt heisst es Kräfte sammeln und wieder Selbstvertrauen tanken, das können wir nur alle gemeinsam schaffen und müssen als Mannschaft gut reagieren. Wir starten 2017 von Null und ich wünsche allen ein besseres Jahr 2017 als das Ende von 2016 war!“
 
Nach der gestrigen überraschenden 1:3 Niederlage gegen Gastgeber Spartak Myjava (SVK) war klar, dass das Aufeinandertreffen mit dem langjährigen Rivalen und Champions League Teilnehmer Ach Volley Ljubljana sehr schwer werden würde. Das Spiel entwickelte sich spannend und auf sehr hohem Niveau über die ersten beiden Sätze, wobei der slowenische Meister jeweils das bessere Ende mit 21:25 und 26:28 für sich hatte.

Mit dem 0:2 Rückstand stand das HYPO TIROL Volleyballteam mit dem Rücken zur Wand und Ljubljana nahm den Schwung aus den ersten beiden Sätzen mit in den dritten Durchgang. Beim zweiten technischen Time Out sahen sich die Tiroler einem 10:16 Rückstand gegenüber, sammelten jedoch nochmals alle Kräfte und und versuchten alles, um die drohende Niederlage noch abzuwehren.

Das HYPO TIROL Volleyballteam kämpfte sich Punkt für Punkt an den Titelverteidiger heran, am Ende musste sich die Mannschaft um Head Coach Daniel Gavan aber mit 20:25 und somit mit 0:3 geschlagen geben.

Die Tiroler machen sich heute noch auf die Heimreise und haben jetzt über den Jahreswechsel Zeit die beiden Niederlagen zu analysieren und sich auf den CEV Cup vorzubereiten. Bereits am 4. Jänner 207 steigt das Auswärtsspiel im 1/16 Finale des CEV Cups beim italienischen Traditions- und Spitzenklub LPR Volley Piacenza.

MEVZA 2016/2017:
Donnerstag, 29. Dezember 2016
Ach Volley Ljubljana vs. HYPO TIROL Volleyballteam 3:0 (21, 26, 20)
Topscorer: Stern 14, Armenakis 14, Flajs 11 bzw. Teppan 24, Juhkami 6, Krol 5
Mestska Sportova Myjava

MEVZA 2016/2017:
Mittwoch, 28. Dezember 2016
Spartak Myjava vs. HYPO TIROL Volleyballteam 3:1 (25, 21, -23, 24)
Topscorer: Katona 25, Ihnat 19, Kon 12 bzw. Chrtiansky 19, Teppan 18, Juhkami 17
Mestska Sportova Myjava
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA