Hypo Tirol Volleyballteam
TICKETS
Tickets Ligapartner
Ligapartner
Facebook
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
Ligapartner
HOME | AKTUELLE NEWS
3:0 Erfolg über Aich/Dob!!!
 
 
Das HYPO TIROL Volleyballteam gewinnt den großen Schlager gegen den langjährigen Rivalen SK Posojilnica Aich/Dob im Rahmen des MEVZA Heimturniers mit 3:0 und holt damit wichtige 3 Punkte im Kampf um den Einzug ins Final 4 Turnier.
 
 
Head Coach Daniel Gavan: „Eine große Steigerung seit dem letzten Spiel. Wir haben bewiesen, dass wir auf dem Weg nach oben sind und das ist sehr wichtig. Gleich im ersten Spiel des langen Wochenendes haben wir eine sehr solide Leistung gezeigt und Aich/Dob mit sehr guter Arbeit am Service, Block und Verteidigung unter Druck setzen können. Das war unser erstes Spiel des Wochenendes, wir müssen jetzt den Fokus hoch halten und auf das nächste Spiel konzentrieren. Gratulation an das gesamte Team!“
 
Das Spiel stand im Vorfeld unter den Vorzeichen, dass der Sieger im Duell des bis dahin 4.- bzw. 5. platzierten seine Chancen auf die Final 4 Turnier Teilnahme signifikant erhöhen würde. Einen dementsprechend großen Schritt haben die Tiroler mit diesem vollen Erfolg gegen die Südkärntner setzen können.

Die ersten Punkte des Spiels gehörten den Gästen, aber noch vor dem ersten technischen Time Out bauten die Hausherren viel Druck auf Aich/Dob aus und übernahmen das Kommando im ersten Satz. Mit einer Führung von teilweise bis zu 7 Punkten marschierte der regierende Meister in Richtung 25:19 und 1:0.

Auch im zweiten Satz erwischten die Gäste den besseren Start und konnten dies zu einem 5:8 aus Sicht der Tiroler beim ersten technischen Time Out nutzen. Dem HYPO TIROL Volleyballteam war aber die Entschlossenheit, dieses Spiel heute unbedingt gewinnen zu wollen, weiterhin bei jedem Punkt anzumerken und bei 11:10 übernahm die Mannschaft von Head Coach Daniel Gavan in Satz 2 die Führung. Mit druckvollem Service und vor allem auch dank einer herausragender Verteidigungsleistung erhöhten die Hausherren auf 19:14 und stellten schließlich mit 25:21 auf 2:0.

Mit der Führung im Rücken und dem ungebrochenen Willen dieses Spiel mit den vollen 3 Punkten zu gewinnen  ging das HYPO TIROL Volleyballteam in den dritten Satz und legte sofort druckvoll los. Bei 9:4 Führung nahm Gäste Coach Matias Hafner seine erste Auszeit und bei 16:8 gingen beide Teams ins zweite technische Time Out. Das HYPO TIROL Volleyballteam präsentierte sich über die gesamte Spieldauer von seiner besten Seite, effizient und vor allem sehr konstant und konsequent. Das folgerichtige Resultat daraus war ein beeindruckender und eindeutiger dritter Satz, welcher mit einem 25:14 zu einem am heutigen Tag in dieser Höhe völlig verdienten 3:0 Erfolg führte.

Lange Zeit um diesen Erfolg zu genießen bliebt nicht, bereits morgen steigt um 17:30 Uhr das AVL Spiel zu Hause gegen Supervolley OÖ und am Sonntag empfängt das HYPO TIROL Volleyballteam zum Abschluss des MEVZA Turniers den ungarischen Vertreter Vegyesz RC Kazincbarcika (HUN).
 
CEV Kartenvorverkauf:
Der Kartenvorverkauf für das CEV Cup Rückspiel am Mittwoch, 18.1.2017, gegen LPR Volley Piacenza (ITA) hat bereits begonnen unter www.oeticket.com oder im Rahmen des MEVZA Turniers an der Abendkassa in der USI Halle.
 
 
MEVZA 2016/2017:
Freitag, 13, Jänner 2017
HYPO TIROL Volleyballteam vs. SK Posojilnica Aich/Dob 3:0 (19, 21, 14)
Topscorer: Teppan 22, Juhkami 12, Frances & Douglas 6 bzw. Mlynarcik 16, Petras 4, Menner 4
USI Halle Innsbruck
 
Samstag, 14. Jänner 2017
20:00 Uhr: Vegyesz RC Kazincbarcika (HUN) vs. SK Posojilnica Aich/Dob
USI Halle Innsbruck
 
Sonntag, 15. Jänner 2017
17:00 Uhr: HYPO TIROL Volleyballteam vs. Vegyesz RC Kazincbarcika (HUN)
USI Halle Innsbruck
 
 
AVL 2016/2017:
Samstag, 14. Jänner 2017
17:30 Uhr: HYPO TIROL Volleyballteam vs. Supervolley OÖ
USI Halle Innsbruck
 
 
2017 CEV Volleyball Cup - 1/16 Finale:
Rückspiel:
Mittwoch, 18. Jänner 2017
19:00 Uhr: HYPO TIROL Volleyballteam vs. LPR Volley Piacenza (ITA)
USI Halle Innsbruck
 
Hinspiel:
Mittwoch, 04. Jänner 2017
LPR Volley Piacenza (ITA) vs. HYPO TIROL Volleyballteam 3:0 (21, 22, 12)
Topscorer: Hernandez 17, Clevenot 11, Marshall 9 bzw. Teppan 11, Chrtiansky 6, Juhkami 6
Palabanca Piacenza
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA