Hypo Tirol Volleyballteam
TICKETS
Tickets Ligapartner
Ligapartner
Facebook
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
Ligapartner
HOME | AKTUELLE NEWS
CEV Cup – LPR Volley Piacenza (ITA) kommt in die USI Halle!!!
 
 
Das HYPO TIROL Volleyballteam empfängt zum Rückspiel des 1/16 Finales des CEV Cups am Mittwoch, 18. Jänner 2017, um 19:00 Uhr in der Innsbrucker USI Halle das italienische Starensemble von LPR Volley Piacenza. Nach der 0:3 Niederlage im Hinspiel wollen die Tiroler nochmal alles versuchen, dieses Ergebnis noch umzudrehen.
 
 
Head Coach Daniel Gavan: „Wir kehren nach über 3 Jahren wieder mit dem Europacup zurück in die USI Halle. Mit Volley Piacenza können wir unseren Fans einen äußerst attraktiven Gegner anbieten und wir werden alles daran setzen, auch attraktives Volleyball zu bieten. Wir wissen um die Stärke der Italiener und wie schwer die Aufgabe wird, welche vor uns liegt, haben aber sicher noch nicht aufgegeben. Wenn es uns gelingt, den Schwung vom Wochenende mitzunehmen, wollen wir zuerst versuchen Piacenza zuerst zu ärgern und dann auch sie zu schlagen. Die Jungs sind höchst motiviert und wir werden alles versuchen, um einen Golden Set um den Aufstieg ins 1/8 Finale zu erkämpfen. Im Sport ist alles möglich!“

Der aktuelle Tabellensechste der italienischen A1 kommt ebenfalls mit einem Sieg vom Wochenende im Gepäck nach Innsbruck, Volley Piacenza blieb auswärts bei Revivre Milano mit 3:1 siegreich.

Die Ausgangslage ist klar. Nach der 0:3 Niederlage in Piacenza kurz nach dem Jahreswechsel muss die Mannschaft um Head Coach Daniel Gavan am Mittwoch zu Hause ebenfalls mit 3:0 oder mit 3:1 gewinnen, um einen Golden Set zu erspielen. Bei einem 3:2 Erfolg der Tiroler bzw. bei jedem Sieg der Italiener würde Piacenza im 1/8 Finale des CEV Cups stehen. Der Golden Set ist ein bis 15 Punkte gespielter Entscheidungssatz direkt im Anschluss an das Spiel, welcher über den Aufstieg entscheidet.

Beim HYPO TIROL Volleyballteam sind alle Spieler fit, höchst fokussiert und motiviert auf das Aufeinandertreffen mit den Italienern in der USI Halle. Ausschlaggebend wird sicherlich auch die Service- und Annahme Leistung der beiden Teams. Bereits im Hinspiel hat Piacenza sehr hohes Risiko am Service genommen, dadurch zwar auch viele Aufschlagfehler begangen aber der Druck auf den Tirolern war sehr hoch. „Es ist schwer einen Rhythmus im Spiel zu finden, wenn der Gegner am Service so viel riskiert, da entweder Fehler passieren oder richtig wuchtige Aufschläge kommen. Darauf müssen wir uns einstellen und die schweren Situationen ruhig und clever lösen.“ so Daniel Gavan.

Die USI Halle ist auf alle Fälle bereit auf das erste CEV Bewerbsspiel seit 2013 und die Mannschaft um Kapitän Douglas da Silva will vom ersten Punkt an um jede Chance kämpfen, welche sich gegen Volley Piacenza bietet. Mit dem Publikum im Rücken will das HYPO TIROL Volleyballteam das beste Volleyball bieten, welches in dieser Mannschaft steckt und das große Ziel wäre es, sich selbst und die Fans mit einem Golden Set zu belohnen.

2017 CEV Volleyball Cup - 1/16 Finale:
Rückspiel:
Mittwoch, 18. Jänner 2017
19:00 Uhr: HYPO TIROL Volleyballteam vs. LPR Volley Piacenza (ITA)
USI Halle Innsbruck

Hinspiel:
Mittwoch, 04. Jänner 2017
LPR Volley Piacenza (ITA) vs. HYPO TIROL Volleyballteam 3:0 (21, 22, 12)
Topscorer: Hernandez 17, Clevenot 11, Marshall 9 bzw. Teppan 11, Chrtiansky 6, Juhkami 6
Palabanca Piacenza
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA