Hypo Tirol Volleyballteam
TICKETS
Tickets Ligapartner
Ligapartner
Facebook
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
Ligapartner
HOME | AKTUELLE NEWS
3:1 Sieg - Erfolgreicher Start in das AVL Finale!!!
 
 
Das HYPO TIROL Volleyballteam gewinnt nach einer konsequenten und effizienten Leistung das erste Spiel der „best of 7“ AVL Finalserie auswärts beim SK Posojilnica Aich/Dob mit 3:1 und holt den so wichtigen Auswärtssieg!
 
 
Head Coach Daniel Gavan: „Wir haben eine guten Start erwischt und gleich auswärts gewonnen. Nächste Woche müssen wir in unserer Heimhalle den nächsten wichtigen Schritt setzen. Aich/Dob hat sich gesteigert, aber letztlich haben wir klar gewonnen. Wir haben die breitere Bank und das war heute auch ein Schlüssel des Erfolgs. Murat Yenipazar und Jan Krol haben ihre Sache sehr gut gemacht. Es gibt keinen Heimvorteil und wir erwarten eine starke Mannschaft von Aich/Dob in Innsbruck."

Stefan Chrtiansky jr.: „Wir haben uns heute gut gefühlt und dann geht alles leichter. Wir haben gut gespielt, müssen uns aber sicherlich noch steigern. Vor allem die Konstanz hat etwas gefehlt, wir dürfen keine Punkte in Serie kassieren.“

Alex Tusch: „Murat und ich pushen uns gegenseitig zu guten Leistungen und das hat man auch heute gemerkt. Jetzt wollen wir uns natürlich auch zu Hause den Sieg holen und nachsetzen."

Anton Menner (Aich/Dob): „Ich war sehr heiss aufs Spiel und es war trotz der Niederlage ein schönes Erlebnis in meinem ersten Finale. Wenn wir die Konstanz halten können, kann es noch eine spannende Serie werden.“

Max Thaller (Aich/Dob): „ Wir konnten nie zu unserem Spiel finden und müssen aber weiter an uns glauben. DAs Selbstvertrauen ist der Schlüssel zum Erfolg und das müssen wir wieder finden."

Das HYPO TIROL Volleyballteam erwischte einen guten Start in dieses erste Spiel des AVL Finales 2016/2017 und konnte von Beginn an viel Druck mit dem eigenen Service auf den SK Posojilnica Aich/Dob ausüben. Resultierend daraus waren die Tiroler die dominante Mannschaft in ersten Hälfte des ersten Satzes und steuerten einer sicheren Führung entgegen. Die Gastgeber fanden aber immer besser zu ihrem Spiel und kämpften sich Punkt für Punkt zurück. Bei 20:20 war der Dazu wieder ausgeglichen, die Mannschaft und Kapitän Douglas da Silva behielt aber die Nerven und stellte mit 25:22 auf 1:0.

Aich/Dob konnte den Schwung der Aufholjagd des ersten Satzes in den zweiten Durchgang mitnehmen und das Spiel von Beginn an offen gestalten. Die Kärntner profitierten im Laufe dieses Satzes auch von einigen Fehlern des HYPO TIROL Volleyballteam und konnten sich punktmäßig absetzen. Head Coach Daniel Gavan reagierte und brachte Aufspieler Murat Yenipazar und Diagonalangreifer Jan Krol ins Spiel. Diesen zweiten Satz konnten die Tiroler nicht mehr drehen und mussten mit 21:25 den Satzausgleich hinnehmen.

Das HYPO TIROL Volleyballteam ging mit gleicher Aufstellung in den dritten Satz und das Blatt wendete sich wieder von Beginn an. Die Tiroler agierten druckvoller, mit mehr Präzision und effizienter in ihren Aktionen und setzten ihren Finalgegner kontinuierlich unter Druck. Mit 25:17 war dieser dritte Satz eine klare Angelegenheit und der Titelverteidiger ging mit 2:1 in Führung.

Der amtierende Meister spielte weiter äußerst konsequent und hielt den großen Druck auf die Kärntner aufrecht. Stabil in der Annahme und mit der notwendigen Effizienz im Angriff konnte man schnell für klare Verhältnisse sorgen und eine komfortable Führung aufbauen. Der SK Posojilnica Aich/Dob konnte ab dieser Phase des Spiels kein Mittel mehr finden, um diesem Spiel eine Wende zu geben. Zu abgeklärt agierten die Tiroler und holten sich mit 25:17 den vierten Satz und damit das sehr wichtige erste Spiel dieser Finalserie 2016/2017 mit 3:1.

Das zweite Spiel steigt am Dienstag, 11. April 2017, um 20:20 Uhr in der Innsbrucker USI Halle.

AVL FINALE 2016/2017 (best of 7) Stand:
1:0 HYPO TIROL Volleyballteam
Alle Spiele LIVE auf ORF Sport+

1. Finale: Donnerstag, 06. April 2017
SK Posojilnica AICH/DOB vs. HYPO TIROL Volleyballteam 1:3 (-22, 21, -17, -17)    Topscorer: Mlynarcik 20, Dalkouras 15, Pavlovic 8 bzw. Frances 14, Krol 14, Juhkami 13
JUFA Arena Bleiburg

2. Finale: Dienstag, 11. April 2017
20:20 Uhr: HYPO TIROL Volleyballteam vs. SK Posojilnica AICH/DOB
USI Halle Innsbruck

3. Finale: Samstag, 15. April 2017
20:20 Uhr: SK Posojilnica AICH/DOB vs. HYPO TIROL Volleyballteam
JUFA Arena Bleiburg

4. Finale: Dienstag, 18. April 2017
20:20 Uhr: HYPO TIROL Volleyballteam vs. SK Posojilnica AICH/DOB
USI Halle Innsbruck

5. Finale: (falls notwendig) Sonntag, 23. April 2017
20:20 Uhr: Posojilnica AICH/DOB vs. HYPO TIROL Volleyballteam
JUFA Arena Bleiburg

6. Finale: (falls notwendig) Mittwoch, 26. April 2017
20:20 Uhr: HYPO TIROL Volleyballteam vs. SK Posojilnica AICH/DOB
USI Halle Innsbruck

7. Finale: (falls notwendig) Sonntag, 30. April 2017
20:20 Uhr: Posojilnica AICH/DOB vs. HYPO TIROL Volleyballteam
JUFA Arena Bleiburg
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA