Hypo Tirol Volleyballteam
TICKETS
Tickets Ligapartner
Ligapartner
Facebook
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
Ligapartner
HOME | AKTUELLE NEWS
10. Jubiläumstitel - Österreichischer Meister 2016/17!!!
 
 
Das HYPO TIROL Volleyballteam gewinnt das fünfte Spiel der „best of 7“ AVL Finalserie auswärts beim SK Posojilnica Aich/Dob mit 3:0 (21, 22, 18) und holt sich damit den 10. österreichischen Meistertitel der Vereinsgeschichte!!!
 
 
Manager Hannes Kronthaler: „Jeder Titel ist perfekt. Die österreichische Medaille hat Gewicht, wir haben erstmals die 1. & 2. Bundesliga gewonnen, und darauf sind wir stolz. Auch das Jubiläum mit dem 10. Titel ist für den Verein großartig. Der österreichische Meistertitel ist die Belohnung für die harte Arbeit des gesamten Vereins und ich muss der Mannschaft und dem gesamten Trainerteam ein großes Kompliment für ihre Arbeit machen!!!"

Head Coach Daniel Gavan: „Das war nicht einfach, es war eine lange Saison, in welcher sehr viel passiert ist und mit dem verdienten Titelgewinn am Ende. Jetzt kann man es ruhig sagen, die Stimmung außerhalb der sportlichen Aspekte, vor allem während der Finalserie mit all den Gerüchten und Diskussionen um unsere Zukunft, hat es schon schwerer gemacht, in Ruhe zu arbeiten. Ich sehe die Halle, und unsere Arbeit in der Halle, als „heilige Halle“. Es war meine Aufgabe, die Konzentration der Spieler rein auf das Sportliche zu lenken und uns bestmöglich auf jedes einzelne Spiel in der Finalserie vorzubereiten. Nach der Niederlage ist die Serie sicherlich nochmal spannend geworden, das gehört zu einem Finale aber auch dazu. Wir waren der Favorit, haben dies in der gesamten Serie mit unserer Leistung bestätigt und uns heute verdient zum österreichischen Meister gekürt!“

Alex Tusch: „Wir werden sicherlich ein bisschen feiern heute. Im ersten Satz waren wir noch etwas locker, dann haben wir aber aufs Gas gedrückt und ich denke letztlich richtig verdient gewonnen.“ Stefan Chrtiansky jr.: „Eine Riesen Erleichterung. Ich habe gedacht, dass hier in Aich/Dob zu spielen eventuell leichter wird wenn man älter wird, das stimmt aber nicht. Den Meistertitel zu gewinnen ist immer eine besondere Geschichte."

Martin Micheu: „Wir haben vor der Saison gewusst, dass das HYPO TIROL Volleyballteam mit dieser Mannschaft nicht zu schlagen ist. Wir sind zufrieden und schauen mit Zuversicht in die Zukunft."

Max Thaller: „Wir haben gut gestartet, mit viel Emotionen, aber vielleicht war das sogar etwas zu viel. Ich bin nicht ganz unzufrieden, Tirol hat verdient gewonnen, waren die bessere Mannschaft.“

Toni Menner: „Über die gesamte Serie war das HYPO TIROL Volleyballteam die bessere Mannschaft und wir können einfach nur gratulieren.“

Christian Rainer: „Wir haben versucht neuen Schwung zu bringen und das ist phasenweise auch ganz gut gelungen. Vor diesem Publikum zu spielen macht richtig Spass, so ein Finale ist richtig cool."

Das HYPO TIROL Volleyballteam hat sich somit eindrucksvoll sein großes Saisonziel erfüllt und die AVL Finalserie klar mit 4:1 für sich entschieden. Dieser Meistertitel ist gleichzeitig der 10. Titel in der 20. Saison der Vereinsgeschichte, ein kleiner Meilenstein für die Tiroler.

AVL FINALE 2016/2017 (best of 7)
Endstand: 4:1 HYPO TIROL Volleyballteam

5. Finale:
Sonntag, 23. April 2017 Posojilnica AICH/DOB vs. HYPO TIROL Volleyballteam 0:3 (-21, -22, -18)
Topscorer: Pusnik 10, Pavlovic 6, Dalakours 6 bzw. Juhkami 16, Krol 14, Chrtiansky 12
JUFA Arena Bleiburg

1. Finale:
Donnerstag, 06. April 2017 SK Posojilnica AICH/DOB vs. HYPO TIROL Volleyballteam 1:3 (-22, 21, -17, -17)
Topscorer: Mlynarcik 20, Dalakouras 15, Pavlovic 8 bzw. Frances 14, Krol 14, Juhkami 13
JUFA Arena Bleiburg

2. Finale:
Dienstag, 11. April 2017 HYPO TIROL Volleyballteam vs. SK Posojilnica AICH/DOB 3:1 (18, -22, 10, 22)
Topscorer: Juhkami 17, Krol 15, Chrtiansky 14 bzw. Mlynarcik 16, Menner 11, Pavlovic 10
USI Halle Innsbruck

3. Finale:
Samstag, 15. April 2017 SK Posojilnica AICH/DOB vs. HYPO TIROL Volleyballteam 3:2 (-20, 23, -18, 20, 12)
Topscorer: Mlynarcik 32, Menner 14, Hruska 10 bzw. Teppan 16, Juhkami 13, Beer 10
JUFA Arena Bleiburg

4. Finale:
Dienstag, 18. April 2017 HYPO TIROL Volleyballteam vs. SK Posojilnica AICH/DOB 3:0 (25, 17, 21)
Topscorer: Juhkami 21, Krol 13, Frances 8 bzw. Mlynarcik 16, Pusnik 7, Menner 7
USI Halle Innsbruck
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA