Hypo Tirol Volleyballteam
PARTNERVEREINE
Alpenvolleys
TSV Unterhaching
Facebook
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
VV
Studienbeihilfe
HOME | AKTUELLE NEWS
Niederlage in der Liga, Aufstieg im Cup!
 
 
Am letzten Wochende hat das HYPO TIROL Volleyballteam die erste Auswärtsniederlage der Saison hinnehmen müssen. Tags darauf gelang der Aufstieg ins Viertelfinale des Austrian Volleyball Cups.
 
Am Samstag war das Team zu Gast bei der Sportunion St. Pölten in Niederösterreich. Weiterhin ersatzgeschwächt zeigte man in den ersten drei Sätzen dennoch ein starkes Spiel.
Ähnlich wie beim letzten Heimspiel gegen Salzburg ließ allerdings sichtlich die Kraft nach, sodass man die Sätze zwei und drei jeweils knapp (24:26) abgeben musste.
Im letzten Satz waren die Gastgeber dann besser und konnten das Spiel für sich entscheiden, als HYPO den Rhythmus nicht mehr richtig finden konnte.

Sportunion St. Pölten - HYPO TIROL Volleyballteam 3:1 (21:25, 26:24, 26:24, 25:20)
Topscorer: Krestan 22, Örley 20

Am Sonntag zeigte die Mannschaft dann ein ganz anderes Gesicht. Im Achtelfinale des österreichischen Cups ging es in Oberndorf gegen die BeachUnion Salzburg.
Wo man am Vortag jeweils zwei knappe Durchgänge nicht für sich entscheiden konnte, so überzeugte das Team von Headcoach Tomas Samsely nun in genau diesem Punkt. Nach dem 32:30 und 30:28 ging man 2:0 Sätzen in Führung.
Vor allem die beiden 15-jährigen Nachwuchsspieler Finn und Elias ersetzten die verletzten Spieler beim HYPO TIROL Volleyballteam mehr als ordentlich.
Nach dem 3:1 Erfolg kommt es nun im Viertelfinale zum Traditionsduell gegen dem amtierenden österreichischen Meister SK Zadruga Aich/Dob, und zum ersten Mal seit 2016 endlich auch wieder ein Cupheimspiel in Innsbruck! Der genaue Spieltermin wird noch ermittelt.

In der 2. Bundesliga geht es am Samstag, den 26. Oktober, direkt spannend weiter: ab 15 Uhr ist der VC Mils zum Tiroler Derby zu Gast in der USI-Halle. Headcoach Samsely weiß jetzt schon, dass das ein besonderes Spiel wird: "Die Spieler freuen sich alle darauf. Es wird sicher wieder spannend, beide Teams haben sich stark verändert zur neuen Saison. Ich denke, dass uns die Stimmung auf den Tribünen helfen wird!"


BeachUnion Salzburg - HYPO TIROL Volleyballteam 1:3 (30:32, 28:30, 25:22, 18:25)
Topscorer: Örley, L. 30, Krestan 26, Örley, F. 15
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA