Kader steht für die Saison 2022/2023

Es gibt Neuigkeiten beim HYPO TIROL Volleyballteam. Mit den letzten Neuzugängen steht der Kader für die kommende Saison. Hier sind die letzten drei Positionen, die es zu besetzen galt.

 

Euphorisch und voller Energie klingt auch Stefan Chrtiansky: „Ich glaube Hannes (Kronthaler) und ich haben ein sehr gutes und schlagfertiges Team zusammengestellt. Mit Niklas Kronthaler, Luan Weber, Nicolai Grabmüller und Kapitän Daniel Koncal haben wir vier Routiniers im Team mit viel Erfahrung, die die „jungen“ dirigieren und weiterentwickeln können. Ich freue mich auf jeden Fall auf den Trainingsauftakt am 15. August.“
 
Somit steht das neue HYPO TIROL Volleyballteam:

 

 

 

Nicolai Grabmüller (Österreich)
Und zu guter Letzt noch ein Topmann aus Österreich. Nicolai Grabmüller, Mittelblocker und Nationalteam – Kumpel von Niklas Kronthaler wird den Block des HYPO TIROL Volleyballteams noch verstärken. „Mit Nicolai haben wir einen Routinier aus dem österreichischen Nationalteam gewinnen können.“ Seit 2018 ist Nicolai bei Ligakonkurrent Aich/Dob im Einsatz.

Milan Jovanovic (Serbien)
Der 195 cm große Zuspieler kommt aus der Spanischen Superliga an den Inn. Der gebürtige Serbe ist 26 Jahre jung und wurde in der Saison2017/2018 zum besten Zuspieler der Liga gewählt. Stefan Chrtiansky: „Milan ist ein sehr interessanter Spieler. Seine Technik und seine Geschwindigkeit beim Zuspiel sind sehr gut. Er spielt sehr sauber, was mich letztendlich überzeugt hat. Vom Charakter her glaube ich, dass er die Mannschaft dirigieren kann.“

Mihkel Varblane (Estland)
Kommt aus Estland, ist 201cm groß und Mittelblocker. Headcoach Stefan Chrtiansky meint zu Mihkel: „Er ist noch nicht bekannt in der Volleyballszene. Hat aber bereits im Nationalteam gespielt. Ich sehe hier ein großes Potential. Seine starke Schulter und seine Dynamik im Block haben mich schließlich überzeugt. Er könnte ein sehr guter Kauf sein.“